Rezept: Dattel Kokos Energiekugeln ohne Nüsse

Mehrere Dattel Kokos Bällchen auf einem hellblauen Teller

Dieses Dattel Kokos Energiekugel Rezept kommt wieder ganz ohne Nüsse aus. Leider müssen ja einige von Euch auf Nüsse verzichten. Zum Glück muss man aber nicht auf Geschmack und Gesundheit verzichten, denn beides ist bei diesen Kugeln reichlich vorhanden! Die Datteln zum Beispiel sorgen bei den Energiekugeln für die gesunde Süße. Außerdem enthalten sie viel Magnesium, Kalzium, Vitamin D und verschiedene B Vitamine. Die Sesamkörner hingegen sind eine super pflanzliche Eisenquelle, wichtig für Vegetarier und Veganer, und sie enthalten viele ungesättigte Fettsäuren. Die Haferflocken versorgen Dich mit hochwertigem, pflanzlichem Eiweiss, machen durch ihren hohen Ballaststoffgehalt lange satt und halten den Darm gesund. Klingt ziemlich gut für eine Snack Mahlzeit zwischendurch! Los gehts, hier kommt das Rezept für die gesunden Dattel Kokos Bällchen ohne Nüsse:

Zutaten für ca. 15 Dattel Kokos Bällchen:

3 EL Haferflocken (glutenfreie Haferflocken gibt es hier)
12 getrocknete, entsteinte Datteln (Medjool Datteln gibt es hier)
3 EL Kokosflocken
1 EL Sesam
1 TL Zimt
1 EL Wasser

Zubereitung der Dattel Kokos Energie Bällchen:

1. Gib die Haferflocken, den Sesam und die Kokosflocken in eine Küchenmaschine oder einen Hochleistungsmixer und vermenge die 3 Zutaten gut.
2. Dann kommen die getrockneten und entsteinten! Datteln und der Teelöffel Zimt mit dazu. Vermenge alles in der Küchenmaschine, solange bis ein klebriger Energiekugel Teig entsteht. Vielleicht musst du die Küchenmaschine ab und zu ausmachen und den Teig etwas herunterdrücken.
3. Sollte der Teig etwas zu trocken sein, dann gib noch etwas Wasser dazu.
4. Nun kannst du, am Besten mit angefeuchteten Händen, kleine Energiekugeln formen.

Tipp:

Wenn Du noch Lust und Zeit hast, könntest Du die Dattel Kokos Bällchen jetzt noch mit verschiedenen Toppings verzieren. Hierzu eignen sich zum Beispiel: Sesamkörner, Kokosflocken, Kakaopulver, Chia Samen, Matchapulver… Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Probiere einfach verschiedene Toppings zu verschiedenen Energiekugelrezepten aus, um Deine Lieblingskombination zu finden.

Aufbewahrung der Energiekugeln:

Wenn Du nicht alle Kugeln auf einmal vernaschst, dann gib den Rest luftdicht verpackt, in den Kühlschrank. Möchtest Du Deine Dattel Kokos Bällchen länger aufbewahren, dann verstau sie im Tiefkühlfach, dort halten sie sich bis zu 3 Monaten.

Gefällt Dir diese Seite? Ich danke Dir für einen Share!
Follow by Email
Facebook
Twitter