Energiekugelrezept: Feigen Aprikosen Mandeln

7 Energiekugeln in einer lila Schale auf dunklem Hintergrund

Hier gibt’s wieder ein ganz einfaches und gesundes Energiekugelrezept, welches ganz fix gemacht ist. Alles was Du brauchst sind getrocknete Feigen, getrocknete Aprikosen, Mandeln, Zimt und ein Süßungsmittel. Es sind also alles keine komplizierten Zutaten und diverse Trockenfrüchte in Bio Qualität gibt es mittlerweile in fast jedem Drogerieladen. Wer keine Feigen, oder keine Aprikosen mag, der nimmt einfach nur Feigen oder nur Aprikosen. Das ist das Tolle bei den meisten Energiekugel Rezepten – sie sind so mega flexibel. Wenn man nicht auf spezielle Nahrungsmittelunverträglichkeiten achten muss, kann man die Rezept Zutaten einfach wild mischen bzw. austauschen, mit dem was man gerade zu Hause hat oder einfach lieber mag!

Zutaten für ca. 12 Energiekugeln:

85g Mandeln
4 getrocknete Feigen
4 getrocknete Aprikosen
2 EL Ahornsirup (oder flüssiger Honig – nicht vegan!)
1/4 TL Zimt
Prise Salz

Zubereitung der Energiekugeln:

1. Gib die Mandeln mit dem Zimt in die Küchenmaschine oder einen guten Hochleistungsmixer und vermahle sie zu feinem Mandelmehl.
2. Dann gibst Du die getrockneten Feigen, die getrockneten Aprikosen, den Zimt und den Ahornsirup und die Prise Salz dazu. Das wird jetzt alles so lange in der Küchenmaschine verarbeitet bis eine gleichmäßige, klebrige Energiekugel Masse entsteht.
3. Probiere den Teig und füge eventuell, ganz nach Deinem Geschmack noch mehr Zimt oder Ahornsirup dazu.
4. Forme nun mit angefeuchteten Händen die Energiekugeln.
5. Du kannst die fertigen Kugeln auch noch mit einem Topping verzieren. Besonders gut eignen sich dafür: Kokosflocken, Sesam oder auch Kakaopulver.

Tipp:

Wenn Du keine Küchenmaschine oder Hochleistungsmixer hast, aber das Rezept trotzdem gern ausprobieren möchtest, dann kauf die Mandeln am besten schon fertig gemahlen. Die getrockneten Feigen und Aprikosen kannst Du mit einem Messer in möglichst ganz kleine Stückchen schneiden. Dies ist zwar etwas müsehlig, aber es geht und lohnt sich.

Wie sollten die Energiekugeln aufbewahrt werden?

Luftdicht verschlossen (zum Beispiel im Schraubglas) halten sich die Energiekugeln bis zu 2 Wochen frisch. Darüber hinaus solltest Du die Kugeln im Tiefkühlfach lagern. Dort halten sie sich bis zu 3 Monaten. Aber meist sind sie ja eh schneller vernascht :).

Gefällt Dir diese Seite? Ich danke Dir für einen Share!
Follow by Email
Facebook
Twitter